Wie hoch ist ein Bilanzbuchhalter-Gehalt? Wie viel kann man als Bilanzbuchhalter verdienen? Einer der Gründe warum man sich für eine Ausbildung zum Bilanzbuchhalter entscheidet, ist sicherlich das in Aussicht stehende wesentlich bessere Gehalt. Wie viel man letztendlich verdient, hängt aber auch von jedem selbst ab.

Um einen besseren Eindruck von den Gehaltsmöglichkeiten eines Bilanzbuchhalters zu bekommen, findest du auf dieser Seite einige Informationen.

Hinweis:
Beachten sollte man, dass diese Werte nur Durchschnittswerte sind. Das heißt es gibt auch Bilanzbuchhalter, die weniger verdienen und es gibt welche, die wesentlich mehr verdienen! Einfluss auf die Höhe des Bilanzbuchhalter-Gehalts haben zum Beispiel die Region innerhalb Deutschlands, die Größe und Branche des Unternehmens, Geschlecht und Alter, persönliche Fähigkeiten (Soft-Skills), aber auch der berufliche Background (z.B. zusätzliches Studium vorhanden).

Der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC) hat im Jahr 2014 zusammen mit dem internationalen Personaldienstleister Hays AG eine Befragung von 2.893 Fach- und Führungskräften aus dem Finanz- und Rechnungswesen durchgeführt.

Demnach zeigt sich in der Buchhaltung (hierzu gehören nicht nur die Bilanzbuchhalter) ein deutlicher Trend nach oben, was die Gehälter angeht. Lag das durchschnittliche Einkommen im Jahr 2012 noch bei 48.010 Euro, so lag es im Jahr 2014 bereits bei 51.157 Euro. Dies entspricht einer Steigerung von durchschnittlich knapp 6 %.

Bilanzbuchhalter-Gehalt laut Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V.

Und hier nun die Gehälter der Bilanzbuchhalter der letzten Jahre aus der Erhebung des BVBC:

Jahr Gehalt
2007 55.700 Euro
2010 55.875 Euro
2012 54.183 Euro
2014 54.182 Euro

Das Bilanzbuchhalter-Gehalt lag im Jahr 2014 mit durchschnittlich 54.182 Euro auf einem hohen Niveau.

Wie ist das Einstiegsgehalt eines Bilanzbuchhalters?

Laut Absolventa kann das Einstiegsgehalt eines Bilanzbuchhalters zwischen 36.000 und 48.000 Euro liegen. Das entspricht einem monatlichen Bruttogehalt zwischen 3.000 Euro und 4.000 Euro. Nach acht Jahren kann das Gehalt eines Bilanzbuchhalters realistisch betracht zwischen 48.000 und 55.000 Euro im Jahr liegen. Langfristig sind Steigerungen bis zu 65.000 Euro möglich. Besonders begabte Bilanzbuchhalter können aber durchaus noch wesentlich mehr verdienen.

Entscheidend bei der Höhe des Gehalts sind auch das persönliche Verhandlungsgeschick, die Region in der man arbeitet, das Geschlecht, als auch die Unternehmensgröße. In großen Unternehmen hat man in der Regel viel bessere Gehaltschancen. Und wer in München arbeitet, kann wesentlich mehr verdienen als jemand, der in Berlin arbeitet, wie die folgende Auswertung zeigt.

Gehaltsstatistik 2015 Bilanzbuchhalter nach Bundesländern

Das Portal Gehalt.de hat am 16.01.2015 eine interessante Gehaltsstatistik veröffentlicht. In dieser Statistik kann man das Gehaltsgefälle zwischen den Bundesländern sehr schön sehen:

Bundesland Ø Gehalt
Hessen 55.979 Euro
Baden-Württemberg 54.256 Euro
Bayern 52.976 Euro
Hamburg 51.893 Euro
Nordrhein-Westfalen 50.859 Euro
Rheinland-Pfalz 49.480 Euro
Saarland 48.003 Euro
Bremen 48.003 Euro
Niedersachsen 46.477 Euro
Berlin 45.985 Euro
Schleswig-Holstein 45.689 Euro
Thüringen 38.993 Euro
Brandenburg 37.812 Euro
Sachsen 37.812 Euro
Sachsen-Anhalt 36.876 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 35.892 Euro

Als Bilanzbuchhalter hat man also sehr gute Voraussetzungen ein gutes Gehalt zu verdienen. Und das wird sich auch Zukunft nicht ändern, denn qualifiziertes Personal wird auch in Zukunft benötigt und aufgrund der demografischen Entwicklung immer rarer.

Leave a Reply